Böhler K720 – O2 | Carbonstahl für Messer

Der Böhler K720 / O2 ist ein erprobter und weit verbreiteter Werkzeugstahl. Er ist als rostender Schmiedestahl hervorragend für die Verwendung bei Messern geeignet und kann in dieser Kategorie durchaus als einer der besseren bzw. besten Stähle gewertet werden.

Hinter dem Böhler K720 und dem bekannteren O2 (AISI Bezeichnung) verbirgt sich der gleiche Kaltarbeitsstahl mit der Werkstoffnummer 1.2842. Dieser Messerstahl ist dahingehend gut für Messer geeignet, da man ohne Beschädigung der Metallgefüges sehr hohe Härtegrade erreichen kann (bis 62 HRC). Er ist mit „Hausmitteln“ verarbeitbar und ist daher sehr beliebt bei Messermachern. Schaut euch mal die Messer von Jacklore aus England an:

https://www.youtube.com/user/Jackloreknives/videos

Materialeigenschaften. Böhler bewirbt diesen Stahl als „Ölhärtbarer, maßänderungsarmer Werkzeugstahl“. Die Härtbarkeit in Öl macht ihn für Messermacher in besonderem Maße beliebt, da dieser Vorgang im Vergleich zu anderen Vorgängen leichter umzusetzen ist. Dabei neigt er nicht so stark zum „Verziehen“ bei der Bearbeitung. Er verzeiht also durchaus Ungenauigkeiten in der Bearbeitung. Man kann ihn fast nach belieben schmieden, schweißen und schleifen. Der Stahl besitzt einen hohen Mangan-Anteil bei geringen Chrom-Anteilen, wodurch er zum rosten neigt.

Anwendung. Auf Grund der Flexibiltät beim Einstellen der Härte ist dieser Stahl sowohl für „harte“ Messer als auch Werkzeuge geeignet, welche eine gewisse Schlagresistent und Zähigkeit besitzen müssen (Äxte, Beile, Macheten).

P1030368
Auch der Autor mag seine O2er: v.u.n.o.- Casström Woodsman, No.10 und No.14.

Meine Meinung. Auf Grund ihrer korrodierenden Natur sind rostende Stähle nicht für Jäger und Angler geeignet. Natürlich sehen das Viele anders, insbesondere die Skandinaven. Heutzutage erreicht man mit pulvermetallurgischen Stählen praktisch rostfreie Messer mit noch feinerem Metallgefüge als der O2, welche aber ähnlich gut zu schärfen sind wenn man mit modernen Diamantsteinen arbeitet. Nichtsdestotrotz: Kohlenstoffstähle wie der Böhler K720 / O2 sind robuste, leicht zu schärfende Arbeitstiere. Somit sind sie ideal für jeden der seine Messer mit einfachen Mitteln im Feld schärfen möchte oder bei wem viel Material abgetragen werden muss (Scandi auf 0). In unseren Gefilden spielt der Faktor Rost nur eine kleine Rolle, da unsere Luftfeuchtigkeit ausreichend niedrig ist. Man muss das Messer schon lange draussen liegen lassen. Für mich passt ein rostender Stahl einfach zum Scandi und mit ausreichend Benutzung bleibt die Korrosion der Oberfläche auch nicht lange erhalten. Ausserdem: man pflegt sein Messer ja doch ganz gerne.

P1030678Belastungstest: Mit dem Casström Woodsman in Florida und den Everglades.

Belastungstest. Ich war 2016 mehrere Wochen in Florida unterwegs und reiste ausgehend von Orlando in den Süden bis in die Everglades. Natürlich waren die Everglades das absolute Highlight, wo ich auch die längste Zeit verbrachte. Das tropische Gebiet zeichnet sich durch eine permanente, hohe Hitze bei gleichzeitig extrem hoher Luftfeuchtigkeit aus. Es ging dem Messer also an den Kragen. Durch den permanenten Kontakt mit dem „brackish water“ findet man hier primär nur sehr hartes Totholz. Tatsächlich biss der Scandi meines Messers immernoch ordentlich, musste allerdings immer mal wieder nachgeschärft werden. Das ging dank des rostenden Stahls in wenigen Zügen, meist nur über den Gürtel. Problem war die hohe Luftfeuchtigkeit, irgendwann blühten jede Stunde neue Rostnarben auf. Diese hatten auf Grund der hohen Intensität auch negative Auswirkungen auf die Schärfe. Das Messer funktionierte immernoch wunderbar, aber es ging schon an die Materie. Ich denke das nächste mal kommt wieder ein rostfreies Messer mit. Letztlich hat jedes Werkzeug seine Grenzen, welche man respektieren sollte. Extremtest: abgeschlossen, bestanden.

P1030660Everglades: Die hohe Luftfeuchtigkeit lässt das Messer permanent blühen.

Fazit. Der Böhler K720 / O2 ist ein sehr leistungsfähiger, rostender Stahl. Wird das Messer/Werkzeug in unseren Breiten verwendet, spielt der Faktor Rost faktisch keine Rolle. Nur Jäger und Angler müssen sich darauf einstellen ein O2-Messer intensiver als üblich zu pflegen. Die Luftfeuchtigkeitin unseren Breiten ist nicht hoch genug um das Messer „blühen“ zu lassen. Benutzer profitieren von einem sehr feinen Metallgefüge, welches sich auch mit einfachen, natürlichen Mitteln schärfen lässt.

Hier ein paar Vertreter:

Chemische Zusammensetzung (% nominal):

0,90 0,25 2,00 0,35 0,10

P1030668Grundausstattung: Alles was man im Zweifelsfall braucht.

2 Comments on “Böhler K720 – O2 | Carbonstahl für Messer

  1. hallo, danke für den tollen beitrag! jetzt bin ich sicher, dass ich auch so ein messer will:-)
    ich hätt auch noch eine andere frage an den Autor: sag mal das unterste Foto – messer mit leatherman abgebildet. da ist eine wunderschöne leatherman-Gürteltasche mit feuerstahl mit abgebildet! gibt’s die noch wo zu kaufen? bzw. weißt du wer die produziert?

    alles liebe aus wien
    ben

    • Hallo Ben,

      vielen Dank erst mal für deinen Kommentar!
      Ich kann jetzt nur stellvertretend antworten, leider weiß nicht wo man dieses Modell bekommt.
      Allerdings spuckt einem das Internet einige Selbstgebaute aus. Ich werde mich mal erkundigen ob man Fertige zu kaufen bekommt.
      Davon abgesehen kann ich sonst nur auf unsere Messerscheiden mit Firesteelschlaufe hinweisen.

      Alles liebe aus Leipzig
      Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree